Route Mykonos - Kos

Die griechische Ägäis im östlichen Mittelmeer bietet hervorragende Destination für unsere  Sommer Kite Cruises. Glasklares Wasser. Landschaftliche, kulturelle und gastronomische Highlights warten auf die Gäste des floating Kite Hotels Club da Baia. Eine tolle Abwechslung zwischen Exclusivtät und Schlichtheit.

Route Mykonos – Kos

Mykonos: Die Yacht liegt nur wenige Transfer Minuten vom internationalen Flughafen entfernt der Bucht Platys Gialos. Hier trifft sich der Jet Set. Yachten bekannter Größen, dazu tolle contemporary Restaurants und renomierte Boutique Hotels dürfen erwartet werden.

Je nach Ankunft der Teilnehmer findet ein Daily Cruise in eine Lagune auf der ca 5 Seemeilen entfernten unbewohnten Insel Rinia statt. Den Abend verbringen wir auf Mykonos.

{tab Montag}

Wir segeln etwa 22 Seemeilen raumschots in Richtung Naxos und Paros und ankern und kiten in einer Bucht an der Nordspitze von Antiparos. Wenn nicht zuviele Badegäste, dann machen wir noch einen kleinen Downwinder in die glasklare Flachwasser Meerenge zwischen Antiparos und der vorgelagerten Insel. 

 

Abends cruisen wir in die Bucht von Paros Stadt ca 3 Seemeilen und unternehmen einen Landgang. Die Stadt ist sehr belebt und bietet eine Vielzahl von landestypischen Restaurants.

{tab Dienstag}

Die Kitecruise geht weiter mit umsegeln von Antiparos ca 23 Seemeilen. Stop an den blauen Lagunen unterhalb der Enge zwischen Paros und Antiparos. 

Wenn es Wetter und Windbedingungen erlauben ist ein geguideter Downwinder durch die Meerenge mit ca 6 Seemeilen für geübte Kitesurfer bis zur blauen Lagune möglich. Dann kiten wir an den blauen Lagunen.

 

Am Abend geht es in die Ankerbucht mit Landgang in das nur 3 Seemeilen entfernte Aliki.

{tab Mittwoch}

Segeln wir zu den kleinen Kykladen südöstlich von Naxos. Hier findet man das ursprüngliche Griechenland und lange, flach abfallende Traumstrände. 

Es sind ca 23 Seemeilen nach Schinoussa. Dort ankern wir in einer der südlichen, wunderschönen Buchten. 

 

Wir bleiben in der Bucht. Es wird am Abend auf der Yacht ein Barbecue serviert. Alternativ geht es mit dem Taxi in eine nahe gelegene Taverne.

{tab Donnerstag}

Geht es auf die Nachbarinsel Koufonisia, die nur 5 Seemeilen entfernt ist. Sandstrand, glasklares Wasser und Tavernen in der Bucht.

{tab Freitag}

Gut erholt startet die Yacht schon am frühen Morgen nach Astipalea.

Es geht an Ano Antekeri vorbei an der Westküste von Amargos. Auf dieser Etappe sind es etwa 45 Seemeilen. 

Die „Schmetterlingsinsel“ ist die Brücke zwischen den Dodekades und Kykladen. 

5 Seemeilen östlich besuchen wir Flachwasserspots.

Am Abend geht es nach Astipalea zum ankern und zum Landgang

{tab Samstag}

Unsere letzte Etappe nach Kos ist etwa 33 Seemeilen lang. Wir segeln an der Südküste der Insel nach Kardamena um den schönen, langen und wellengeschützen Strand. 

Dort ankern, kiten wir und machen dann einen Landgang.

Der ehemalige Fischerort ist längst ein internationales Tourismuscentrum geworden. Das belebte Zentrum lädt zum bummeln und shoppen ein. 

Der internationale Flughafen ist nur 9 Kilometer also in 15 Minuten erreichbar.

{/tabs}

Dies ist eine vorgeschlagene Reiseroute. Die tatsächliche Route kann durch Wind oder Wetteränderungen oder anderer Vorgaben abweichen. Es besteht kein Anspruch auf eine gewisse Route. Änderungen behalten wir uns vor. Wir segeln oder cruisen aus Sicherheitsgründen bis 25 Knoten. Darüber laufen wir eine geschützte Bucht ein. Falls der Rücktransport zum Abflughafen dadurch verzögert wird, kann die Weiterfahrt mit einer Fähre stattfinden. Die Kosten dafür übernimmt der Veranstalter.

Diese Route gilt bei dem vorherrschenden Nordwind. Die Yacht ankert in sicheren Buchten nach Lee. Man kitet also grundsätzlich bei Flachwasser und ablandigen Winden. Für eine Sicherung in Lee gilt unser Rescueboot.

Durch die Registrierung in der Hafenbehörde kann es bei Ankunft zu Verzögerungen bei der Abfahrt kommen